Wie Motorsport den Urlaub aufpeppt

Es gibt Menschen, die fliegen tausende Kilometer um die halbe Welt, um dann auf einer Südseeinsel die Füße ins Wasser zu halten und eine gute Woche einfach nichts zu tun. Natürlich ist es wichtig, die Seele baumeln zu lassen, dennoch dürfte diese Art den Urlaub zu verbringen für viele aktive Menschen einfach nur eines sein: langweilig! Vor allem für Urlauber mit Benzin im Blut wäre so eine Reise verlorene Lebenszeit. Sie brauchen röhrende Motoren, kreischende Reifen und vor allem Geschwindigkeit, um wirklich glücklich zu sein. Das bedeutet jedoch nicht, dass die arbeitsfreie Zeit zwangsweise mit einem Wohnwagen an einer der vielen Rennstrecken dieses Landes verbracht werden muss. Vor allem für Kart-Fahrer gibt es sowohl im In- wie im Ausland diverse Angebote, um der eigenen Leidenschaft zu frönen und dennoch alle Vorteile eines “regulären” Urlaubs zu genießen.

Es muss nicht immer die USA sein

Die meisten Angebote findet man bei einer Suche im Internet natürlich im Land der zumindest motorisierten Freiheit, den Vereinigten Staaten. Zwar ist das “land of the free” für Autofahrer, die gerne schnell unterwegs sind, nur mäßig interessant. Aber gerade im Bereich der Gokart-Strecken gibt es eine große Auswahl. Vor allem auf den beliebten Plattformen wie Trip-Advisor können Motorsport-Fans Anlagen mit integrierten Gokart-Strecken für unter 70 US Dollar die Nacht finden und buchen. Aber natürlich kostet ein Flug in die Vereinigten Staaten auch Geld, was den Fokus auf heimische Angebote lenkt. Denn auch Deutschland und Europa gibt es viele gute Möglichkeiten, um ein Rennfahrerherz höherschlagen zu lassen. Dabei zieht es viele Motorsportler nach Spanien, genauer gesagt in die Region Alicante. Dort gibt es an der Orihuela Costa gleich mehrere auf Kart spezialisierte Hotelanlagen. Zudem lassen sich hier Sonne, Sand und Meer mit einem actiongeladenen Urlaub hervorragend verbinden.

Aber auch für die Motorsportler, die lieber innerhalb deutscher Grenzen Urlaub machen möchten, gibt es immer mehr tolle Angebote rund um Karts. So bietet auch der Allgemeine Deutsche Automobilclub (ADAC) viele Events, Veranstaltungen und auch Pakete rund um die eigene Kartmeisterschaft an. Beim Kart Clubsport und den Kart Masters des ADAC messen sich engagierte Amateure und Profis auf verschiedensten Strecken in Deutschland. Oft können auch Fans und Besucher vor und nach den Rennen selbst in die wendigen Flitzer steigen und eine Runde drehen.

Kart-Urlaub: Ein individuelles Erlebnis

Ein ergänzendes Angebot bieten zudem viele große Kartbahnen in Deutschland. So finden Kart-Fans unter den jeweiligen Veranstaltern oft hilfsbereite Menschen, die Hotelzimmer und entsprechende Unterkünfte empfehlen. Professionelle Anbieter liefern bei der Buchung von Strecken oft gleich Hotel- oder Caravanvorschläge gleich mit oder bieten sogar die Reservierung entsprechender Schlafmöglichkeiten im Paket mit an. Dennoch erfordert ein Kart-Urlaub oft mehr Eigenleistung als ein Urlaub von der Stange. Immerhin müssen Strecken und Zimmer zumeist selbst ausgesucht und gebucht werden. Zudem liegen die Strecken abseits der großen Flughäfen, was die Anreise über die üblichen Verkehrsmittel erschwert. Oft bleibt also kartbegeisterten Motorsportlern nur die Anreise per Auto. Dennoch lohnt es sich, diese Mühen auf sich zu nehmen, denn am Ende entschädigen die knatternden Motoren und das Jagen durch die engen Kurven alle Mühen. Und was will man schon mehr im Urlaub erreichen?